Maronensuppe mit geröstetem Brioche – So machst Du Maronensuppe selbst

1.2K

Selbstgemachte Maronensuppe ist in den kalten Monaten eine der beliebtesten Suppen Deutschlands. Sowohl als vegane Maronensuppe wie auch als deftige Maronensuppe wird sie mit unserem Rezept ein Hit für Deine Festtage.

Marone und Kastanie - der Unterschied

Maronen und Esskastianien sind zwar beides Nussfrüchte jedoch keinesfalls das gleiche. Maronen und Kastanien sind beides Formen der Edelkastanie. Auf den Weihnachtsmärkten kennt man in der Regel lediglich Heiße Maroni, die durch die Zucht ein intensives, süßes Aroma entwickeln. Esskastanien sind kleiner und runder als Maronen und haben deutlich weniger Aroma. 

Saison haben Esskastanien und Maronen zwischen September und März, wo sie auch im Handel zu finden sind. Während in Deutschland Maronen als Beilage zu Gans und deftigen Gerichten serviert werden sind sie in der Schweiz und Österreich auch eine beliebte Zutat für Desserts, wie beispielsweise Maroneneiscreme, süßes Maronenpüree oder als festliches Maronen-Spekulatiusdessert.

Wer selbst Esskastanien sammeln möchte kann dies in der Zeit von September bis März tun. Die grüne stachelige Hülle ist in dem Fall deutlich feiner als bei der heimischen Rosskastanie, sodass hier kaum Verwechselungen möglich sind.

Wie kocht man Maronen richtig?

Maronen werden in der Regel geröstet serviert oder anschließend weiterverarbeitet. Hierfür werden die Maronen bei 200°C im Ofen geröstet und anschließend die ungenießbare harte Schale entfernt. Wem das zu aufwendig ist kann Maronen bereits vorgekocht im Handel erwerben. Gekochte Maronen dine meistens tiefgefroren oder vakuumwert erhältlich und können sofort verzehrt werden. Das spart nicht nur Energie, sondern auch erheblich viel Zeit. In unserem Rezept verwenden wir vorgekochte gefrorene Maronen.

Maronensuppe vegan zubereiten

Maronensuppe eignet sich hervorragend als vegane Suppenvariante. Durch die viele Stärke, die in den Maronen enthalten ist und das kräftige Aroma wird sie bei der richtigen Zubereitung herzhaft lecker ohne Zugabe von tierischen Komponenten. Um eine cremige Maronensuppe vegan zuzubereiten verwendest Du am besten Olivenöl zum anbraten, Gemüsebrühe zum auffüllen und Kokosmilch. Wem Kokosmilch zu süß ist, der kann diese auch durch vegane Kochcreme ersetzen.

Kräftige Farbe durch Tomatenmark in der Maronencremesuppe

Durch die Zugabe von Tomatenmark und Sojasauce bekommt Deine Maronencremesuppe eine schöne dunkle Farbe und einen herzhaften Umami-Geschmack. Hierfür gibst du kurz vor dem Ablöschen zunächst das Tomatenmark hinzu und brätst es für ca 1 Minute bei starker Hitze mit. Anschließend gibst Du Sojasauce hinzu und lässt sie auf etwas die Hälfte einkochen.

5 from 3 votes

Cremige Maronensuppe mit Thymian und geröstetem Brioche

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 Pfanne
  • 1 Mixer alternativ Stabmixer

Zutaten

Für die Maronencremesuppe

  • 75 ml Olivenöl
  • 1 Stück Zwiebel in Scheiben oder Würfel geschnitten
  • 0,5 Stück Sellerieknolle geschält und gewürfelt
  • 400 g Maronen gekocht
  • 80 ml Weisswein alternativ Sake
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Sojasauce dunkel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 250 g Kokosmilch für Nichtveganer auch Sahne möglich
  • 3 Stück Thymianzweige davon die Blätter
  • 50 ml Sesamöl

Für das geröstete Brioche

  • 4 Scheiben Hefezopf Vegan, alternativ Burgerbrötchen
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 ml Kokosmilch

Anleitungen

Maronensuppe Rezept

  • Brate denn Sellerie und die Maronen krätftig in Olivenöl und Sesamöl an bis sie eine schöne braune Farbe bekommen
  • Gebe nun die Zwiebeln für ca. 2 Minuten hinzu
  • Gebe nun das Tomatenmark hinzu und brate es für ca. 1 Minute kräftig mit
  • Gebe nun Sojasauce hinzu und koche sie auf etwa die Hälfte ein
  • Lösche das Gemüse und die Maronen nun mit Weißwein oder Sake ab und koche alles auf etwa die Hälfte ein
  • Gebe nun die Gemüsebrühe hinzu und lasse alles bei niedriger Hitze ca. 1 Stunde simmern
  • Gebe nun die Kokosmilch hinzu und Koche die Suppe für weitere 15 Minuten bei geringer Hitze. Gebe anschließend den Thymian hinzu
  • Gieße etwa die Hälfte der Flüssigkeit ab und püriere die festen Bestandteile in einem starken Mixer. Maronen sind durch ihre stärke sehr schwer zu pürieren, gieße deshalb nach und nach etwas Flüssigkeit hinzu wenn Du merkst, dass Dein Mixer zu kämpfen hat

Für das geröstete Brioche

  • Tauche das in ca. 1 cm. dicke Brioche in dei Kokosmilch und gebe es bei mittlerer Hitze in eine Pfanne mit Olivenöl
  • Röste das Brioche von allen Seiten bis es goldbraun ist. Die Kokosmilch karamellisiert auf der Oberfläche und verhindert das zu schnelle Verbrennen Deines Croutons

Beteilige dich an der Konversation

  1. Simon Kolar Autor sagt:

    5 stars
    Super tolles Rezept für Maronensuppe, vegan und toll erklärt!

  2. 5 stars
    Lecker eben Maronensuppe vegan nachgekocht und schmeckt. Tolles Rezept!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating